Frühjahrstagung 2019

 

1919 – 1939 – 1989

Kerben der jüngeren deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte

Programm

Download als PDF-Datei

 

FREITAG, 10. 5. 2019

17:30 Uhr

Anreise der Teilnehmer

 

19:30 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer und Eröffnung der Tagung

Ulrich Bonk
Stellvertretender Bundesvorsitzender der Landsmannschaft Westpreußen

 

Einführung in die Thematik der Tagung

Prof. Dr. Erik Fischer
Bundesvorsitzender der Landsmannschaft Westpreußen

 

20:00 Uhr

Eröffnungsvortrag

Das Epochenjahr 1989 und seine Aktualität
für die deutsch-polnischen Beziehungen

Dr. Christoph Bergner, Halle (Saale)
MdL, MdB, Ministerpräsident und Parlamentarischer Staatssekretär a. D.,
2006 bis 2013 Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen
und nationale Minderheiten

 

SAMSTAG, 11. 5. 2019

9:00 Uhr

Der „Vertrag von Versailles“ – Absichten und Ziele,
Grundlagen und Ergebnisse

Martin Koschny M. A., Münster

 

10:30 Uhr

Nach 123 Jahren: Die Wiedergeburt des polnischen Staates

Prof. Dr. Frank Golczewski, Hamburg

 

14:00 Uhr

Workshop

Grenzen – Orte – Konfliktlinien – Mythen:
Die Topographie Westpreußens in der Zwischenkriegszeit

Leitung: Tilman A. Fischer, Berlin; Alexander Kleinschrodt M. A., Bonn

 

16.00 Uhr

Der Beginn des „Polenfeldzugs“ als Bruch mit Grundregeln der Zivilisation

Dr. Daniel Brewing, Aachen

 

19:30 Uhr

Buchvorstellung

Am Ende der „Feldzüge“: Die Flucht, Vertreibung
und Aussiedlung der Deutschen.

Vorstellung und Diskussion des „literarischen Lesebuchs“ Heimwehland

Dr. Axel Dornemann, Sachsenheim

 

SONNTAG, 12. 5. 2019

9:00 Uhr

Neue Perspektiven – und neue Schatten: 1989 als
Wendemarke der deutsch-polnischen Beziehungen?

Dr. Justus Werdin, Berlin

 

11:00 Uhr

Abschlussdiskussion

Leitung: Prof. Dr. Erik Fischer

 

12:00 Uhr

Schlusswort und Verabschiedung

Ulrich Bonk

Änderungen vorbehalten

Stand: 2. 5. 2019

 

Mahlzeiten

Frühstück: 8.00 Uhr

Mittagessen: 12.00 (Sa) bzw. 12.30 Uhr (So)

Abendessen: 18.00 Uhr