Westpreussen-Kongress 2019

 

Konflikt, Feindschaft und Verständigung –

Deutschland und Polen als historische Akteure im unteren Weichselland während des zerklüfteten 20. Jahrhunderts

Programm

Download als PDF-Datei

 

FREITAG, 20. 9. 2019

17:30 Uhr

Anreise der Teilnehmer

 

19:30 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer und Eröffnung der Tagung

Ulrich Bonk
Stellvertretender Bundesvorsitzender der Landsmannschaft Westpreußen

 

Einführung in die Thematik der Tagung

Prof. Dr. Erik Fischer
Bundesvorsitzender der Landsmannschaft Westpreußen

 

20:00 Uhr

Eröffnungsvortrag

„Westpreußen“' in der Perspektive der
 deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte

Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg, Gießen

 

SAMSTAG, 21. 9. 2019

9:00 Uhr

Vom „Völkerfrühling“ bis zum „Kulturkampf“. Die Vorgeschichte
 der deutsch-polnischen Konfrontationen in der Kaiserzeit

Dr. Christian Pletzing, Sankelmark

 

10:30 Uhr

Neuer Staat, alte Nachbarn. Die deutsche Bevölkerung
 in der Zweiten Polnischen Republik

Dr. Beata Dorota Lakeberg, München

 

14:00 Uhr

Workshop

Grammatiken der Diskreditierung und des fairen Dialogs

Leitung: Prof. Dr. Erik Fischer, Bonn

 

16.00 Uhr

Zwangsmigration nach dem Zweiten Weltkrieg – Schicksale von Deutschen und Polen und ihre wechselseitige Wahrnehmung

Prof. Dr. Stefan Garsztecki, Chemnitz

 

19:30 Uhr

Gegenseitige Wahrnehmung von Deutschen und Polen im Film nach 1989

Dr. Ewa Fiuk, Krakau

 

SONNTAG, 22. 9. 2019

9:00 Uhr

Verstehen – Missverstehen – Nicht-Verstehen.
 Chancen und Barrieren des deutsch-polnischen Dialogs seit 1989

N. N.

 

11:00 Uhr

Abschlussdiskussion

Leitung: Prof. Dr. Erik Fischer

 

12:00 Uhr

Schlusswort und Verabschiedung

Ulrich Bonk

Änderungen vorbehalten

Stand: 6. 8. 2019

 

Mahlzeiten

Frühstück: 8.00 Uhr

Mittagessen: 12.00 (Sa) bzw. 12.30 Uhr (So)

Abendessen: 18.00 Uhr